Blogtransfer von Pebble zu Mezzanine

Die Umsetzung der alten Blogposts aus Pebble erfolgte mit Hilfe eines Skripts, das die xml-Dateien parst und entsprechende Mezzanine/Django-Objeckte anlegt inkl. Tags und Kategorien.

Das Skript gibt es als Gist bei Github.

Um wenigstens die Syndication-Clients nicht zu verschrecken, schubsen die folgenden Rewrite-Regeln in der Nginx-Konfig die Requests zu den alten Rss- und Atom-Feeds auf die neuen Resourcen weiter:

rewrite ^/pebble/atom.xml$ /blog/feeds/atom/ break;rewrite ^/pebble/tags/(.+)/(.+).xml$ /blog/tag/$1/feeds/$2/ break;

Alle anderen Requests zu den alten Pebble-Urls werden einfach auf die Blogübersicht weitergeleitet:

rewrite ^/pebble/.*     /blog/ permanent;