Ich habe - angeregt durch die Jubelmeldungen über owncloud - eine Testinstanz von "Your Cloud, Your Data, Your Way!" aufgesetzt. OC kombiniert einen Webdav-Server, mit dem man die Dateien in die Dateimanager moderner Betriebssysteme einbinden kann mit einem Kalender/Caldav-Server und einem Addressbuch/carddav-Server. Die Standards caldav und carddav werden z. B. von Apples iOS unterstützt, so dass man in der eigenen Wolke seine Kalenderdaten und Kontakte speichern kann, ohne dass Google oder die anderen üblichen Verdächtigen nen schnellen Euro mit der Zweit- und Drittverwertung der persönlichen Daten machen können.

Das ist soweit ja ganz schnuckelig, leider ist das Ganze in Php geschrieben (apropos: hier gibt es ein schönes Php-Bashing), um es mit Nginx zum Laufen zu kriegen, braucht es einen Fcgi-Server, der den Php-Matsch ausführt, unter Ubuntu gibt es dafür php-fpm.

Die iOS-Clients finden die Caldav- und Carddav-Server für eine bestimmte Domäne per DNS-Request (Details dazu gibt es hier).  Ist der Server einmal lokalisiert, sucht iOS nach well-known-Resourcen gemäss RFC5785.

Da diese nicht in der Owncoud-Applikation abgebildet werden, empfiehlt sich ein Redirect:

rewrite ^/.well-known/host-meta /public.php?service=host-meta last;rewrite ^/.well-known/host-meta.json /public.php?service=host-meta-json last;
rewrite ^/.well-known/carddav /remote.php/carddav/ redirect;rewrite ^/.well-known/caldav /remote.php/caldav/ redirect;rewrite ^(/core/doc/[^\/]+/)$ $1/index.html;

Das reicht aber immer noch nicht, um das MacOS-Addressbuch glücklich zu machen, hier bedarf es eines weiteren Redirects:

rewrite /apps/contacts/carddav.php/addressbooks/(.+)/addressbook/ /apps/contacts/carddav.php/addressbooks/$1/default permanent;

Das funktioniert natürlich nur, wenn der Kalender auch default heisst, ist das nicht der Fall, klappt es nicht mehr. Diese Probleme sind wohl in der Lion-Version des MacOS-Adressbuches behoben.

Edit: Synchronisation mit Thunderbird klappt auch, der Kalender braucht das Lightning-Plugin und das Addressbuch kann man mit Hilfe des Sogo-Konnektors und des Plugins "More Functions for Addressbook" syncen, klappt erstaunlich schmerzfrei.

Edit: Nach dem Update auf Lion klappt das Caldav-Discovery tatsächlich problemlos.